Allgemeine Geschäftsbedingungen der IDAG Telefonbuchverlag GmbH

 

Stand: Juli 2016 – Gültig zu den Buchausgaben 2017

 

  1. Die Bestellung gilt nur für eine Ausgabe des umseitig genannten Telefonbuches und ist durch die Unterzeichnung des Bestellscheinformulares seitens des Auftraggebers rechtsverbindlich. Der Auftrag kann vom Auftraggeber weder zurückgezogen noch verkleinert werden.
  2. Mündliche Vereinbarungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der schriftlichen Bestätigung durch den Verlag.
  3. Der Verlag kann vom Auftrag zurücktreten, wenn dessen Inhalt oder technische Form gegen die für das Printobjekt geltenden Bestimmungen der Deutschen Telekom Medien GmbH oder gegen berechtigte Interessen der Deutschen Telekom Medien GmbH oder des Verlages verstoßen. Im Falle von Zahlungsverzug und Nichtzahlung ausgeführter Aufträge ist der Verlag berechtigt neue Aufträge nicht anzunehmen. Im Falle des Rücktritts sind Schadenersatzansprüche des Auftraggebers ausgeschlossen.
  4. Ein Konkurrenzausschluss kann nicht vereinbart werden.
  5. Text- oder Rufnummernänderungen für abgeschlossene Aufträge müssen dem Verlag unverzüglich schriftlich mitgeteilt werden. Mündliche oder fernmündliche Mitteilungen können nicht berücksichtigt werden. Der Auftraggeber haftet für die Richtigkeit der Eintragungstexte und für alle Ansprüche Dritter, die sich im Hinblick auf die Eintragungstexte ergeben können. Er hat den Verlag von etwaigen diesbezüglichen Ansprüchen Dritter freizustellen.
  6. Platzierungswünsche gelten vorbehaltlich der Unterbringungsmöglichkeiten. Platzierungsänderungen aus technischen Gründen behält sich der Verlag vor. In diesem Fall bestehen keine Ersatzansprüche. Leistenanzeigen werden außerhalb der alphabetischen Reihenfolge am Fuß der Seite platziert. Die Einhaltung von Platzierungsvorgaben kann nicht gewährleistet werden.
  7. Die Veröffentlichung von Produktbezeichnungen, Dienstleistungsbezeich-nungen oder Markenbezeichnungen, insbesondere als Suchwort oder Bestandteil eines Suchworts, ist im Wege eines kostenfreien Standardeintrages nicht möglich, (außer im Rahmen von Firmenbezeichnungen),kann jedoch im Wege eines vergütungspflichtigen Beitrags bei uns in Auftrag gegeben werden.
  8. Die Veröffentlichung des Standardeintrags entfällt, falls der Telefonteilnehmer einen vergütungspflichtigen Eintrag beim Verlag in Auftrag gibt, dessen Suchwort textlich ganz oder teilweise mit dem Suchwort des Standardeintrages übereinstimmt.
  9. Umfangmäßig ist die kostenfreie Veröffentlichung des Standardeintrags des Telefonteilnehmers auf ein Suchwort (Name, 80 Schreibstellen /Zeichenfelder), Name und ggf. Namenszusätze, wie z.B. Titel, Berufsbezeichnung etc. (40 Schreibstellen/Zeichenfelder), Anschrift und Rufnummer begrenzt.  Der in diesem Kommunikationsverzeichnis kostenfrei veröffentlichte Standardeintrag entspricht daher nicht in jedem Fall dem bei der Telekom Deutschland GmbH oder einem anderen Telefonprovider registrierten Standardeintrag. Von der Telekom Deutschland GmbH oder einem anderen Telefonprovider registrierte Standardeinträge, die den vorstehend festgelegten Umfang (Schreibstellen/Zeichensätze) überschreiten, sowie Zusatzeinträge, insbesondere Berufs- oder Geschäftsbezeichnungen, verkaufsfördernde Hinweise, Sprechstunden, Erweiterungen, Hervorhebungen etc., die bei der Telekom Deutschland GmbH oder einem anderen Telefonprovider kostenfrei oder gegen Zahlung einer Vergütung registriert worden sind, gehören dementsprechend nicht zur freiwilligen, kostenfreien verlegerischen Leistung und werden in diesem Kommunikationsverzeichnis nur bei Abschluss eines Insertionsvertrages mit dem Verlag und gegen Zahlung einer Vergütung nach der jeweils aktuellen Preisliste veröffentlicht.
  10. Für Korrekturen, Aktualisierungen oder sonstige Änderungen des Standardeintrags oder von Sondereinträgen ist allein die Telekom Deutschland GmbH oder der jeweilige Telefonprovider des Telefonteilnehmers zuständig und verantwortlich. Bei Änderungen oder Ergänzungen des bei der Telekom Deutschland GmbH oder einem anderen Telefonprovider registrierten Standardeintrages oder Sondereintrags, die uns in Auftrag gegeben und von uns ausgeführt werden, entfällt wegen des damit verbundenen Aufwands die Kostenfreiheit für dessen Veröffentlichung. In diesem Fall wird der bisherige Text des Standardeintrags/Sondereintrags einschließlich der Änderung/ Ergänzung insgesamt vergütungspflichtig und als neuer Gesamteintrag berechnet.
  11. Standardeinträge oder Sondereinträge, deren Registrierung durch den Telefonanschlußinhaber bei der Telekom Deutschland GmbH oder einem anderen Telefonprovider eine Umgehung der Vergütungspflicht nach diesen Geschäftsbedingungen bzw. eine nicht zulässige Erweiterung der kostenfreien Veröffentlichung des Standardeintrags oder Sondereintrags zur Folge haben, werden nicht ausgeführt und veröffentlicht. Dies ist z.B. bei der optischen Kombination eines Standardeintrags mit einem vergütungspflichtigen Zusatzeintrag durch Verwendung eines ganz oder teilweise identischen Suchworts gegeben. In diesem Fall kann sich der Telefoninhaber zwischen der Veröffentlichung des kostenfreien Standardeintrags/Sondereintrags (ohne den Text des Zusatzeintrags) und der Veröffentlichung des Texts des Standardeintrags/Sondereintrags einschließlich des Textes des Zusatzeintrages, zusammengefasst zu einem neuen (insgesamt) vergütungspflichtigen Eintrag nach der jeweils aktuellen Preisliste, entscheiden. Trifft der Telefonanschlussinhaber nach Hinweis durch uns keine Entscheidung, wird der kostenlose Standardeintrag/-Sondereintrag (ohne den Zusatzeintrag) veröffentlicht.
  12. Der Auftraggeber ist für den Eintragungstext/Inhalt seiner Werbeanzeige verantwortlich, er trägt die volle Verantwortung und Haftung für den Inhalt seiner Anzeige und stellt den Verlag von allen wettbewerbs-, urheber-, namens- und markenrechtlichen sowie sonstigen Ansprüchen Dritter frei. Es ist ausschließlich Sache des Auftraggebers wettbewerbs-, urheber-, namens- und markenrechtliche Fragen vor Erteilung des Auftrages von sich aus zu klären. Der Verlag übernimmt keine Gewähr für den Inhalt, insbesondere für den Wahrheitsgehalt der in Auftrag gegebenen Werbung.

    

  1. Druckvorlagen, Zeichnungen u. ä. sind dem Auftrag beizufügen oder innerhalb von 8 Tagen nach Auftragserteilung dem Verlag unaufgefordert zu liefern. Kommt der Auftraggeber dieser Verpflichtung nicht nach, so ist der Verlag ermächtigt, die fehlenden Angaben nach seinem Ermessen zu ergänzen. Ist das für den Verlag nicht möglich oder nicht zumutbar, kann er die bestellte Fläche mit Namen, Rufnummer und  Anschrift des Auftraggebers ausfüllen. Die Zahlungspflicht des Auftraggebers bleibt jedoch in jedem Fall bestehen. Der Auftraggeber ist mit einer angemessenen Kürzung des Textes einverstanden, wenn die bestellten Einträge raummäßig nicht unterzubringen sind.
  2. Die Kosten für bestellte Lithographien, Zeichnungen,Mehrfarbdrucke und sonstige Druckunterlagen sowie vom Auftraggeber gewünschte oder zu vertretende Änderungen ursprünglich vereinbarter Ausführungen trägt der Auftraggeber.
  3. Signets (Firmenzeichen, Markenzeichen, Namensschriftzüge) können im Auftrag verwendet werden. Feine Linien und Rasterpunkte sind als Signet-Bestandteile ungeeignet; für ihre einwandfreie Druckwiedergabe kann keine Gewähr übernommen werden, da die Signets elektronisch erfasst werden.
  4. Korrekturabzüge werden nur auf besondere Bestellung und nur von freigestalteten Anzeigen zugesandt. Gibt der Auftraggeber einen Korrekturabzug nicht innerhalb der gesetzten Frist zurück, so gilt die Genehmigung zum Druck als erteilt.
  5. Der Erscheinungstermin des Telefonbuches wird jeweils durch die Deutsche Telekom Medien GmbH festgelegt. Allen Gewerbetreibenden und Haushalten des jeweiligen Einzugsbereiches werden die Telefonbücher im Verteilungszeitraum in der benötigten Stückzahl in den Postämtern, Postagenturen sowie an Sonderverteilstellen kostenlos zur Verfügung gestellt. Über die Vorschriften der Deutschen Telekom Medien GmbH hinaus ist der Verlag nicht verpflichtet, weitere Bücher kostenlos zur Verfügung zu stellen.
  6. Ist die in Auftrag gegebene Eintragung durch Versehen ganz oder teilweise nicht aufgenommen oder inhaltlich verändert, so beschränken sich die Ansprüche des Auftraggebers auf teilweisen oder vollständigen Erlass des Entgelts für diese Eintragung. Weitergehende Ansprüche, z. B. auf Neudruck oder Zurückhaltung des Telefonbuches, Einfügung und Versendung von Berichtigungsnachträgen usw. sind ausgeschlossen. Beanstandungen offensichtlicher Mängel müssen dem Verlag schriftlich bis spätestens 30 Tage nach Erscheinen des Telefonbuches mitgeteilt werden. Andernfalls erlöschen sämtliche eventuellen Ansprüche des Auftraggebers.
  7. Schadenersatzansprüche des Auftraggebers sind ausgeschlossen, es sei denn, dass den Verlag Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit trifft. Beanstandungen offensichtlicher Mängel müssen dem Verlag schriftlich bis spätestens 30 Tage nach Erscheinen des Telefonbuches mitgeteilt werden. Sonst erlöschen sämtliche eventuellen Ansprüche des Auftraggebers.
  8. Mängel in der Ausführung, die den Wert oder die Tauglichkeit nicht wesentlich beeinträchtigen, berechtigen nicht zu einer Minderung des Entgelts oder zur Geltendmachung sonstiger Ansprüche.
  9. Mängel bei einer Eintragung berechtigen im kaufmännischen Verkehr den Auftraggeber nicht, die Bezahlung einer anderen kostenpflichtigen Eintragung zu verweigern. Im kaufmännischen und im nichtkaufmännischen Verkehr ist der Auftraggeber zur Aufrechnung mit Gegenforderungen nur berechtigt, wenn der zur Aufrechnung gestellte Anspruch des Auftraggebers unbestritten oder rechtskräftig festgestellt worden ist.
  10. Der Verlag ist um sorgfältige Ausführung des erteilten Auftrages bemüht. Sollte das Buch, aus welchen Gründen auch immer, nicht erscheinen, so erlöschen die Verpflichtungen des Verlags aus dem Auftrag. Empfangene Leistungen hat der Verlag zurückzugewähren. Weitergehende Ansprüche des Auftraggebers bestehen nicht.
  11. Es gilt der Mehrwertsteuersatz als vereinbart, der zum Erscheinungstermin gesetzlich vorgeschrieben ist.
  12. Die Rechnungsbeträge sind innerhalb von 14 Tagen ohne Abzüge zahlbar und zwar ab Rechnungsdatum ausschließlich auf die auf der Rechnung aufgeführten Konten des Verlages.
  13. Der Auftraggeber leistet Zahlungen nur unter der ausdrücklichen Angabe der Auftragsnummer/Rechnungsnummer, die auf dem Bestellscheinformular sowie der Rechnung angegeben ist. Sollten durch Nichtbeachtung dieser Vereinbarung Kosten entstehen, so gehen sie zu Lasten des Auftraggebers.
  14. Hinweis gemäß § 33 BDSG: Name und Anschrift des Auftraggebers sowie alle für die Auftragsabwicklung erforderlichen Daten werden in automatisierten Dateien gespeichert.
  15. Der Auftraggeber ist damit einverstanden, dass seine hiermit bestellten Eintragungen in den elektronischen Verzeichnissen von DeTeMedien veröffentlicht werden, ungeachtet eines eventuellen Widerspruchs gegen die Veröffentlichung des Standardeintrages in elektronischen Verzeichnissen (§10 TDSV).
  16. Die IDAG handelt in eigenem Namen und auf eigene Rechnung.
  17. Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle aus dem Auftragsverhältnis entstehenden Ansprüche und Rechtsstreitigkeiten einschließlich Wechsel- und Scheckprozesse ist der Sitz des Verlages Essen, soweit dem nicht zwingende gesetzliche Vorschriften entgegenstehen.
  18. Wichtiger Hinweis zur Auskunft über Ihren Namen und Anschrift Nach dem Telekommunikationsgesetz darf die so genannte Inverssuche in Deutschland als zusätzliche Dienstleistung angeboten werden. Das bedeutet für Sie, dass Ihr Name und Ihre Anschrift von Anbietern für Auskunftsdienste jedem Dritten mitgeteilt werden dürfen, der nur Ihre Rufnummer nennt. Selbstverständlich wird die Auskunft nur über die von Ihnen in Teilnehmerverzeichnissen veröffentlichten Daten erteilt. Falls Sie Ihre Daten für die Inverssuche nicht freigeben möchten, können Sie dieser jederzeit widersprechen. Sie können außerdem jederzeit durch eine schriftliche Erklärung gegenüber der Telekom Deutschland GmbH den Umfang der Veröffentlichung Ihres Kundendatensatzes beschränken oder der Veröffentlichung ganz widersprechen. In letztgenanntem Fall werden Ihre Daten weder in den Verzeichnissen der Telekom Deutschland GmbH veröffentlicht noch durch die Telefonauskunft der Telekom Deutschland GmbH bekannt gegeben. Auch die Weitergabe der Daten an Dritte unterbleibt. Sie haben aber auch die Möglichkeit, Ihre Daten nur der Telefonauskunft zur Verfügung zu stellen.

 

 

Geschäftsbedingungen der IDAG Telefonbuchverlag GmbH

für Apps, Mobile Webseiten und Videos

 

Leistungen werden ausschließlich auf der Grundlage dieser Bedingungen erbracht.

Angebote von IDAG Telefonbuchverlag sind freibleibend.

Der Auftraggeber stellt sicher, dass er sämtliche erforderlichen Rechte zur Weitergabe der einzustellenden Informationen besitzt. Dies gilt insbesondere für alle entsprechenden Rechte an Bildern und / oder Logos. Dazu überträgt der Auftraggeber an IDAG Telefonbuchverlag ein vergütungsfreies, zeitlich unbefristetes, umfassendes Nutzungsrecht, insbesondere zur Vervielfältigung, Verbreitung, Bearbeitung an allen Werken oder Werkteilen sowie Datenbanken oder jeden anderen Produktinformationen zur Erfüllung dieses Vertrages durch IDAG Telefonbuchverlag, einschließlich des Rechts, diese Inhalte mit Printmedien, online, auf CD-ROM und jeder bekannten oder unbekannten digitalen und/oder mobilen Ausprägung etc. zu publizieren, auch zu Werbezwecken. Der Auftraggeber stellt IDAG Telefonbuchverlag von allen Ansprüchen Dritter frei, die auf einer Verletzung der vorgenannten Pflichten beruhen. Weitergehende Ansprüche von IDAG Telefonbuchverlag bleiben unberührt.

Ist es dem Auftraggeber aus nicht von IDAG Telefonbuchverlag zu vertretenden Gründen nicht möglich, die für die Inanspruchnahme bestimmter individueller Leistungen erforderlichen Vertragsbeziehungen mit Dritten einzugehen, stellt dies IDAG Telefonbuchverlag von seiner diesbezüglichen Leistungspflicht frei.

Soweit es für die Erbringung der von IDAG Telefonbuchverlag geschuldeten Leistungen erforderlich ist, räumt der Auftraggeber IDAG Telefonbuchverlag das nicht-ausschließliche, zeitlich auf die Laufzeit dieses Vertrages beschränkte, widerrufliche Recht ein, Namen, Daten und Kennzeichnung des Auftraggebers sowie für die Durchführung der von IDAG Telefonbuchverlag geschuldeten Leistungen ggf. erforderliche Materialien ausschließlich für die Erbringung der vertragsgegenständlichen Leistungen zu nutzen, öffentlich zugänglich zu machen, zu bearbeiten, zu vervielfältigen und zu verbreiten. Der Auftraggeber sichert zu, dass einer solchen Nutzung keine Rechte Dritter entgegenstehen und stellt IDAG Telefonbuchverlag im Falle einer Inanspruchnahme durch Dritte von allen damit zusammenhängenden Kosten (einschließlich der Kosten der Rechtsverteidigung) frei.

Der Auftrag ist für den Auftraggeber mit seiner Unterzeichnung rechtsverbindlich.

IDAG Telefonbuchverlag ist berechtigt, diese AGB mit einer Ankündigungsfrist von einem Monat zu ändern oder zu ergänzen, sofern es sich nicht um solche Klauseln handelt, die wesentliche Vertragsbestandteile darstellen. Die geänderten oder ergänzten Vertragsbedingungen werden dem Auftraggeber an die von ihm im Rahmen des Vertragsschlusses zu benennende Email-Adresse übersandt. Widerspricht der Auftragnehmer den geänderten Vertragsbedingungen nicht innerhalb von vier Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung, werden die Änderungen wirksam. IDAG Telefonbuchverlag wird den Auftraggeber im Rahmen der Übermittlung der geänderten Vertragsbedingungen auf sein Widerspruchsrecht hinweisen. Im Fall des Widerspruches ist IDAG Telefonbuchverlag berechtigt, die zwischen dem IDAG Telefonbuchverlag und dem Auftraggeber bestehenden vertraglichen Vereinbarungen, in die diese AGB mit einbezogen wurden, ordentlich zu kündigen.

Änderungen; Rücktritt des Auftraggebers

Jeder Änderungswunsch zum Auftrag ist unter Angabe der Auftragsnummer schriftlich an IDAG Telefonbuchverlag zu richten. Für Mängel, die auf telefonische Übermittlung zurückzuführen sind, haftet IDAG Telefonbuchverlag nicht.
Tritt der Auftraggeber vom Vertrag zurück, so bleibt der volle Vergütungsanspruch von IDAG Telefonbuchverlag bestehen. Dabei sind die ersparten Aufwendungen von IDAG Telefonbuchverlag zu berücksichtigen. Der Nachweis eines geringeren Schadens ist zulässig.

Zurückweisung des Auftrags; Inhalt des Auftrags

IDAG Telefonbuchverlag behält sich vor, angenommene Aufträge zurückzuweisen, wenn diese aus technischen Gründen nicht durchführbar sind, der Inhalt gegen die guten Sitten oder berechtigte Interessen von IDAG Telefonbuchverlag verstößt oder der Inhalt gegen die Werberichtlinien von Erfüllungsgehilfen verstößt. Hierzu zählen beispielsweise Verstöße gegen die politische und/oder religiöse Neutralität sowie sittenwidrige Inhalte.

Der Auftraggeber hat die rechtliche Zulässigkeit vor Auftragserteilung selbst zu klären und stellt IDAG Telefonbuchverlag insoweit von allen Ansprüchen Dritter frei.
IDAG Telefonbuchverlag ist berechtigt, Dienstleistungen oder Zugänge im Falle einer gesetzeswidrigen oder vertragswidrigen Nutzung zu sperren. IDAG Telefonbuchverlag wird den Auftraggeber hierüber informieren. Der Auftraggeber bleibt IDAG Telefonbuchverlag gegenüber vergütungspflichtig.

IDAG Telefonbuchverlag ist berechtigt, gleiche oder ähnliche Dienstleistungen für Wettbewerber des Auftraggebers zu erbringen.

Preis- und Zahlungsbedingungen

Die Nutzungen der Leistungen von IDAG Telefonbuchverlag erfolgt zu den jeweils gültigen Preislisten.

Rechnungen von IDAG Telefonbuchverlag sind sofort ohne jeden Abzug fällig. Bei nicht fristgerechter Zahlung wird für die erste vorgerichtliche Mahnung ein Kostenbetrag von EUR 12,50 berechnet, für jede weitere vorgerichtliche Mahnung ein Kostenbetrag von EUR 7,20.

Eine Aufrechnung des Auftraggebers gegenüber Zahlungsansprüchen von IDAG Telefonbuchverlag ist nur zulässig, wenn der zur Aufrechnung gestellte Anspruch des Auftraggebers unbestritten oder rechtskräftig festgestellt ist.

Die Kosten für Änderungen ursprünglich vereinbarter Ausführungen sowie für die Lieferung und Herstellung von Vorlagen, Bildmaterial, Zeichnungen und Daten sowie Mehrkosten trägt der Auftraggeber.

Laufzeit und Kündigung

Der zwischen IDAG Telefonbuchverlag und dem Auftraggeber geschlossene Vertrag verlängert sich automatisch, sofern dieser nicht drei Monate vor Ablauf des jeweiligen Abrechnungszeitraums gekündigt wurde.

Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund ist davon unberührt. IDAG Telefonbuchverlag ist insbesondere unter folgenden Voraussetzungen zu einer Kündigung des Vertrags aus wichtigem Grund berechtigt:

  • Erhebliche Gefährdung der Vermögensverhältnisse des Auftraggebers;
  • Verzug des Auftraggebers mit der vereinbarten Vergütung;
  • Sonstige Einstellung von Zahlungen durch den Auftraggeber oder Ankündigung durch den Auftraggebers, dies tun zu wollen;
  • Einleitung von Zwangsvollstreckungsmaßnahmen oder eines Insolvenzverfahrens über das Vermögen des Auftraggebers.

Jede Kündigung muss schriftlich erfolgen.

Haftung

Die Haftung von IDAG Telefonbuchverlag ist in jedem Fall auf den Auftragswert beschränkt.

Für unmittelbare oder mittelbare Schäden einschließlich Folgeschäden des Auftraggebers und/oder Dritter ­ unabhängig davon, auf welcher Anspruchsgrundlage sie beruhen,­ haftet IDAG Telefonbuchverlag nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit sowie bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet IDAG Telefonbuchverlag auch für einfache Fahrlässigkeit, wobei die Haftung bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt ist. Die Haftung nach dem Produkthaftpflichtgesetz bleibt unberührt.
Gegenüber Kaufleuten wird die Haftung für jede Form von Fahrlässigkeit ausgeschlossen.

Unerhebliche Mängel berechtigen nicht zur Preisherabsetzung.

Im Falle höherer Gewalt erlischt jede Verpflichtung zur Erfüllung von Aufträgen und zur Leistung von Schadensersatz. Durch höhere Gewalt hervorgerufene Terminverzögerungen befreien allerdings nicht von der beiderseitigen Leistungspflicht.

Gewährleistung

IDAG Telefonbuchverlag ist um sorgfältige Ausführung des erteilten Auftrages bemüht. Ein Fehler in der Darstellung des Auftrags liegt insbesondere dann nicht vor, wenn er hervorgerufen wird:

  • durch die Verwendung einer nicht geeigneten Darstellungssoftware (z. B. Browser) und/oder Hardware
  • durch Störung der Kommunikationsnetze des Internet-Providers, Online-Dienstes oder anderer Betreiber
  • durch Rechnerausfall beim Internet-Provider, Online-Dienst oder bei anderen Betreibern
  • durch Rechnerausfall bei IDAG Telefonbuchverlag oder seinen Dienstleistern
  • durch unvollständige und/oder nicht aktualisierte Angebote auf Proxy-Servern (Zwischenspeichern).

IDAG Telefonbuchverlag übernimmt keine Gewährleistung dafür, dass durch die Benutzung der von IDAG Telefonbuchverlag geschuldeten Leistungen bestimmte Ergebnisse erzielt werden können.

Passwörter

Im Rahmen der von IDAG Telefonbuchverlag erbrachten Dienstleistungen kann dem Auftraggeber bei bestimmten Produkten eine Benutzerkennung und ein Kennwort von IDAG Telefonbuchverlag gegeben werden, oder der Auftraggeber vergibt an sich selbst als Zugriffsberechtigung eine Benutzerkennung und ein Kennwort.

Der Auftraggeber verpflichtet sich, Benutzerkennung und Kennwort geheim zu halten und keinem unbefugten Dritten zugänglich zu machen.

Der Auftraggeber wird IDAG Telefonbuchverlag unverzüglich darüber informieren, wenn er Kenntnis davon erhält, dass Benutzerkennung oder Kennwort unbefugten Dritten bekannt sind bzw. eine missbräuchliche Nutzung festgestellt worden ist und diese ändern.

Für alle Handlungen, die unter Verwendung oder Missbrauch der Benutzerkennung und/oder des Kennwortes erfolgen, ist der Auftraggeber allein verantwortlich oder haftbar. Dies gilt insbesondere für Leistungen im Homepage-Bereich, wenn der Auftraggeber oder eine von ihm beauftragte Person Änderungen vornimmt, die wirtschaftliche oder rechtliche Folgen haben. Eine Gewährleistung oder Haftung von IDAG Telefonbuchverlag besteht insoweit nicht.

Erfüllungsort, Gerichtsstand; anwendbares Recht

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Essen, soweit der Auftraggeber ein Kaufmann, ein öffentlich­rechtliches Sondervermögen oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts ist.

Ist der Auftraggeber kein Kaufmann, wird als Gerichtsstand ebenfalls Essen vereinbart, falls der Auftraggeber zur Zeit der Klageerhebung keinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder seinen gewöhnlichen Aufenthalt und/oder seinen Wohnsitz außerhalb Deutschlands hat oder dorthin verlegt hat oder sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt nicht bekannt ist.

Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des internationalen Privatrechts sowie des UN­Kaufrechts.

Korrekturabzüge

Der Auftraggeber hat keinen Anspruch auf Korrekturabzüge oder Abdrucke. Sofern IDAG Telefonbuchverlag einen Korrekturabzug übersendet, ist der Auftraggeber verpflichtet, diesen innerhalb der ihm gesetzten Frist an IDAG Telefonbuchverlag zurückzusenden. Tut er dies nicht, gilt die Genehmigung zur Veröffentlichung als erteilt.

Kooperationspartner

Der Auftraggeber ist damit einverstanden, dass die bestellte Werbung auch in andere Verzeichnisse und soziale Netzwerke übernommen wird. IDAG Telefonbuchverlag haftet nicht für Abweichungen in Art und Umfang der Einträge.

 

 

Datenspeicherung

Name und Anschrift des Auftraggebers sowie alle für die Auftragsabwicklung erforderlichen Daten werden in automatisierten Dateien gespeichert, aufgrund der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen auch über den Zeitpunkt der Vertragserfüllung hinaus.

Übertragung an Dritte

IDAG Telefonbuchverlag ist befugt, den Vertrag als Ganzes mit sämtlichen Rechten und Pflichten auf einen Dritten zu übertragen. Hierzu erteilt der Auftraggeber mit Vertragsschluss seine Zustimmung.

Agenturen

Eine Agenturvergütung für andere Agenturen setzt voraus, dass IDAG Telefonbuchverlag die Texte der Eintragungen und technisch wiedergabefähige Vorlagen liefert und den Auftrag im eigenen Namen erteilt.
Die von IDAG Telefonbuchverlag gewährte Mittlervergütung (Provision) darf an den Auftraggeber weder ganz noch teilweise weitergegeben werden.

IDAG Telefonbuchverlag muss für jeden seiner Auftraggeber einen gesonderten Auftrag erteilen und alle zur ordnungsgemäßen Auftragserfüllung erforderlichen Informationen bereitstellen.

Homepages, Apps und Mobile Webseiten

IDAG Telefonbuchverlag stellt dem Auftraggeber während der Geltungsdauer dieser Dienstleistungsvereinbarung eine gestaltete Internetpräsenz bzw. App-Präsenz und die damit verbundenen Dienste zur Verfügung.
IDAG Telefonbuchverlag räumt dem Auftraggeber, im Self Service, für die Geltungsdauer dieses Vertrages das einfache, nicht übertragbare und auf die Laufzeit beschränkte Recht ein, die Software zur Erstellung eines eigenen Webauftritts zu nutzen und diesen Webauftritt im Internet Dritten zugänglich zu machen.

Im Fall einer Ablehnung oder einer nachträglichen Löschung der mobilen Applikation aus einem oder mehreren App Stores entfällt die Verpflichtung auf Erfüllung dieses Vertragsbestandteils durch IDAG Telefonbuchverlag. Der Vertrag im Übrigen bleibt unberührt.

Dem Auftraggeber ist es nicht gestattet, die Software zu vervielfältigen oder Dritten zugänglich zu machen, sie zu verleihen oder zu vermieten oder in anderer Form auf Dritte zu übertragen, oder zu ändern, zu übersetzen, Reverse Engineering zu betreiben, zu dekompilieren oder disassemblieren oder sonstige Derivate zu erstellen. Ein Anspruch des Auftraggebers auf Überlassung oder Einsichtnahme des Quellcodes der überlassenen Software besteht nicht.

 

 

Videos

IDAG Telefonbuchverlag produziert, gegebenenfalls in Zusammenarbeit mit einem von IDAG Telefonbuchverlag beauftragten Dienstleister, für den Auftraggeber Imagefilme zur Einbindung in Online-Verzeichnismedien und anderen Internetpräsenzen. Ein Vertragsverhältnis kommt dabei ausschließlich zwischen dem Auftraggeber und IDAG Telefonbuchverlag zustande.

IDAG Telefonbuchverlag stellt dem Auftraggeber auf Wunsch eine Kopie des produzierten Videos per E-Mail zur Verfügung.

Ein Anspruch des Auftraggebers auf Aushändigung des Rohmaterials ist ausgeschlossen.

Der Auftraggeber ist verantwortlich, vor dem Auftragsbeginn sämtliche erforderlichen Film- und Fotogenehmigungen, insbesondere bei seinen Mitarbeitern, für IDAG Telefonbuchverlag einzuholen.

Änderungen des fertig gestellten Videos nach Vorgaben des Auftraggebers sind zusätzlich vergütungspflichtig.

 

IDAG Telefonbuchverlag GmbH

Ruhrtalstraße 52, 45239 Essen
Telefon: (0201) 8492-­200, Telefax: (0201) 8492­-444, E­Mail: tb-verlag@idag.de

Amtsgericht Essen HRB 23523
Geschäftsführer: Dipl.-Kfm. Thomas Fischer

Stand: August 2016