IDAG-Telefonbuchverlag GmbH in Essen

DAS TELEFONBUCH: EINE MEDIENMARKE IM WANDEL

Eine so tief in der Gesellschaft verankerte Marke wie Das Telefonbuch hat seinen Nutzen über eine lange Zeit unter Beweis gestellt. Dabei ist die lange Historie der Marke Das Telefonbuch eng mit der Geschichte der Telekommunikation in Deutschland verbunden.


Am 14. Juli 1881 erschien in Berlin das erste amtliche Fernsprechbuch. Was damals mit einer Hand voll Einträgen begann und im Volksmund als "Buch der 99 Narren“ belächelt wurde, ist heute aus dem Alltag der Deutschen nicht wegzudenken. Über 40 Millionen Menschen nutzen Das Telefonbuch regelmäßig, um private und gewerbliche Kontaktdaten zu recherchieren. Von der Printausgabe werden jährlich über 26 Millionen Exemplare gedruckt. 


Alles in einem. Warum? Alles Private ist drin, alles Geschäftliche ist drin, alles Kulturelle ist drin, alles Sportliche ist drin, alles Amtli-che ist drin. Der Nutzer schätzt es – weil er alles findet. 


Immer Präsent 

24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr – im beliebten Verzeichnis Das Telefonbuch wird Werbung zur Information und ist genau dann da, wann sie gewünscht wird.


Kostenlos verfügbar

Das Telefonbuch überzeugt seine Nutzer durch höchst aktuelle und umfassende Kontaktdaten, wie zum Beispiel Telefon-, Mobil- und Fax-Nummern sowie E-Mail-Adressen – und das alles kostenlos bei Abholung! 


Informativ und Nutzerfreundlich

Die nutzerfreundliche Struktur ermöglicht das schnelle Finden von Privatpersonen, Unternehmen, Behörden, Institutionen, Vereinen und Verbänden. 


Und noch ein bisschen mehr

Neben den Standardinformationen enthalten viele gedruckte Ausgaben von Das Telefonbuch Stadtpläne, redaktionelle Inhalte sowie Gesundheitsspiegel.


Für Inserenten stellt Das Telefonbuch eine regionale wie überregionale Plattform für eine effektive Werbung dar. So entwickelte sich Das Telefonbuch vom "Buch der 99 Narren“ kontinuierlich zu einem einzigartigen Erfolgsprodukt und hat sich zu einer Multi-Access-Marke gewandelt, die konsequent auf moderne Kommunikationsstrukturen setzt – als gedruckte Ausgabe ebenso wie in digitaler Form.

Bekannt und populär:
Die Telefonbücher für den hessischen Raum


Mit den Telefonbüchern TB46 für Fulda/Bad Hersfeld/Lauterbach (Hessen), TB58 für Giessen/Wetzlar sowie für TB61
Bad Homburg v. d. Höhe/Hofheim am Taunus/Oberursel (Taunus) bieten wir Nutzern wie Werbetreibenden seit langer Zeit
etablierte, verlässliche Informations-Quellen und gleichzeitig ideale Plattformen, um Firmen, Produkte und Dienstleistungen
zu präsentieren und bekannt zu machen.

Printprodukte helfen Ihnen, Ihren Bekanntheitsgrad zu steigern und somit den Absatz Ihrer Produkte und Leistungen auf
absehbare Zeit zu erhöhen!